direkt
zur Startseite [1]
zum Inhalt [2]
zur Seitennavigation [3]
Home | Infomaterial | Ortsplan | Suche | Kontakt | Impressum  
 
 
 

Bürgernetz Herbertingen

Allgemeine Nachrichten aus dem Gemeindeleben

Wenn Sie interessante Nachrichten (keine Meinungsbeiträge) hier veröffentlichen möchten, so senden Sie diese bitte an unsere Webredaktion.

Bericht Jahreshauptversammlung vom 10.03.2017 - DLRG Ortsverband Ertingen

[28. Mär. 2017 - 12:06]
 
Die DLRG OG Ertingen hielt ihre Hauptversammlung in der Gaststätte „La Dolce Vita“ in Ertingen ab. Vorsitzender Peter Rauch konnte hierzu zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders begrüßte er den Bürgermeister der Gemeinde Ertingen, Herrn Jürgen Köhler, den Vertreter des Bezirkes, Jürgen Engst sowie den stellv. Bürgermeister der Gemeinde Herbertingen, Peter Maerz.
 
Nachdem die Tagesordnung verlesen war, folgten die Berichte der einzelnen Ressorts.
 
Vorsitzender Rauch erwähnte unter anderem in seinem Bericht dass in den vergangenen 5 Jahren in Deutschland 285 Bäder geschlossen wurden und noch eine Vielzahl von Bädern von einer Schließung bedroht sind. Daher bedankte er sich nochmals ganz herzlich beim Ertinger Gemeinderat und Herrn Bürgermeister Köhler für die Sanierung des Ertinger Schwimmbades.
 
Peter Rauch dankte dem Zweckverband Schwarzachtalsee für die jährliche Zuwendung. Zudem bedankte er sich bei allen Vorstandsmitgliedern, Ausbildern, aktiven Rettungsschwimmern, Bootsführern und Rettungstauchern für Ihre geleistete ehrenamtliche Tätigkeit.
 
Danach folgte der Kassenbericht von der Kassiererin Monika Gulde. Die Kassenprüfer Hermann Buck und Lothar Wagner hatten nichts zu beanstanden und somit konnte die Kassiererin einstimmig entlastet werden.
 
Bei der Technischen Leitung gab es einen Wechsel. Alexander Hartmann übernimmt nun das Amt des Technischen Leiters von Ulla Sturies, die weiterhin als Stellvertreter fungiert. In Ihrem Bericht hielt die Technische Leitung einen Rückblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Der Trainingsbesuch hat nach der Sanierung des Hallenbades wieder einen Aufwärtstrend erreicht. Bei den Kinderschwimmkursen musste aufgrund des großen Zulaufs ein Aufnahmestopp festgelegt werden. Insgesamt besuchen aktuell 164 Kinder den wöchentlichen Übungsbetrieb. Es ist also deutlich erkennbar, dass die Eltern ihre Priorität auf das Schwimmen lernen fixieren um eine gewisse Sicherheit im Wasser zu gewährleisten.
Die Jugendleitung berichtete über die verschiedenen Aktivitäten des vergangenen Jahres. 
Nach dem Bericht der Jugendleitung wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Bürgermeister Jürgen Köhler bedankte sich zudem bei der OG Ertingen für Ihren Einsatz an den Schwarzachtalseen.
 
 
Nachfolgend wurden dann Felix App, Moritz App, Max Binder, Matthias Laux, Nanko Novatckov, Marc Spies, Tamara Stehle, Markus Wahl, Brigitte Wahl, Marcel Wahl, Marius Wahl und Martin Weiß für ihre 10-jährige Mitgliedschaft geehrt. Sie bekamen eine Urkunde sowie die Ehrennadel in Bronze überreicht.
 
Sabine Binder konnte für Ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Sie bekam eine Urkunde sowie das Mitgliedsehrenzeichen in Silber überreicht.
 
Es wurden zur Sitzung keine Anträge gestellt. Vorsitzender Rauch bedankte sich nochmals bei allen Teilnehmern, schloss die Sitzung und wünschte den Anwesenden noch ein paar schöne Stunden. ...

Marbacher Sternsinger sind unterwegs

[ 9. Jan. 2017 - 09:16]

Es gehört in Marbach schon zur Tradition, dass sich die Ministranten der Kirchen-gemeinde St. Nikolaus im Gemeindehaus treffen und sich dort für ihren Weg als Sternsinger durch das Dorf herrichten. Engagierte Eltern von Ministranten und Kirchengemeinderatsmitglieder unterstützen sie dabei.
Gegen Mittag machen sich dann 3 Gruppen mit ihren Begleitern auf den Weg durch das Dorf. Die Jungen und Mädchen bringen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“  mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B+16 zu den Bewohnern von Marbach.
Das diesjährige Motto der Sternsingeraktion lautet: “Segen bringen, Segen sein – Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit“. Mit diesem Motto wollen die Sternsinger auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. In weiten Teilen der Welt leiden Menschen unter den Veränderungen der klimatischen Bedingungen, die in manchen Regionen Kenias für eine extreme Trockenheit sorgen. Ausbleibender Regen entzieht den Menschen dort ihre Lebensgrundlagen.
Doch nicht nur Kinder im Beispielland Kenia profitieren vom Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland. Straßenkinder, Flüchtlingskinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die in Kriegs- und Krisengebieten oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in mehr als 100 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.
...

Weitere Aktion des Evangelischen Kinderhaus

[ 4. Jan. 2017 - 16:33]
...

Luther-Melanchthon-Brenz und das reformatorische Festmahl der Katharina von Bora

[19. Dez. 2016 - 10:45]
Bei einem „Festmahl“ mit Speisen aus der Reformationszeit werden in Originalzitaten Menschen und ihr Denken aus der Zeit der Reformation in Schauspielszenen lebendig. Es wird in Szenen ein unterhaltsamer und humorvoller Bezug zu Themen der heutigen Zeit gestellt.
Samstag, 14. Januar, 19:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus.
Information/Anmeldung: 
Marika Marsovszki (07581-537273) oder marika_m@gmx.net
Kosten: 8,--€ inkl. Speisen und Getränk
...

Aktion des Evangelischen Kinderhauses

[ 5. Dez. 2016 - 10:11]

Ein Stand auf dem Wochenmarkt Bad Saulgau wird am Samstag, 10.12. eine weitere Aktion des Evangelischen Kinderhauses sein, um den Wunsch der Kinder und Erzieher nach einem aufgepeppten Fuhrpark zu erfüllen. Weihnachtliche kleine Geschenke, Handgearbeitetes und Leckeres werden angeboten, alles liebevoll selbstgemacht; außerdem ist der Familienplaner für 2017 erhältlich, dessen Erlös ebenso komplett in die Kasse für neue Fahrzeuge fließt. Das Evangelische Kinderhaus freut sich auf regen Besuch; kommen Sie vorbei!

...

Evangelische Kirchengemeinde Bad Saulgau

[16. Nov. 2016 - 09:39]

...

Evangelische Kirchengemeinde Bad Saulgau

[16. Nov. 2016 - 09:35]
Reformationsjubiläum
2017 wird der 500. Jahrestag der Reformation gefeiert.
Der Auftakt des Reformationsjubiläums fand am 30. Oktober 2016 zum diesjährigen Reformationstag statt: Im Gemeindegottesdienst wurde in der Christuskirche Bad Saulgau die von der Evangelischen Kirche Deutschland neu aufgelegte Lutherbibel eingeführt.
Das Reformationsjubiläum bietet eine Gelegenheit, dass sich evangelische Christen ihrer Identität neu bewusst werden und aus diesem Bewusstsein heraus mit den katholischen und orthodoxen Christen ihren Glauben teilen an den Punkten, die in den drei Konfessionen gleich sind. Ebenso, dass wir unterschiedliche Verständnisse von Glaubensinhalten des jeweils anderen nicht ignorieren, jedoch stehen lassen können und uns an dem freuen, was uns gemeinsam ist.
Die ev. Kirchengemeinde Bad Saulgau und Herbertingen begeht das Reformationsjubiläum mit einer Reihe von Veranstaltungen: 
Am 14.Januar 2017 gibt es im ev. Gemeindehaus Bad Saulgau ein Festmahl mit Speisen aus der Reformationszeit. In Schauspielszenen werden in Originalzitaten Menschen und ihr Denken aus der Zeit der Reformation lebendig: „Luther-Melanchthon-Brenz und das reformatorische Festmahl der Katharina von Bora“. 
Am 21. Januar 2017 wird eine Fahrt zur Aufführung des Musicals „Luther“ in der Stuttgarter Porsche Arena durchgeführt. Das Musical ist ein eigens für das Reformationsjubiläum geschaffenes Musikwerk mit Chor, Symphonieorchester, Musicalstars und Band.
Ab dem Frühjahr 2017 können kleine Lutherfiguren von Playmobil auf Reisen geschickt werden. Zum Gemeindefest 2017 wird eine Ausstellung der Fotos organisiert und es wird einen Fotowettbewerb für die originellste Einsendung geben.
Ein ökumenischer Kindertag im ev. Gemeindehaus ist geplant: „Komm mit auf Entdeckertour: Martin Luther und Franziskus“. Hier sollen für Kinder zwei Gestalten aus der Kirchengeschichte lebendig werden, die Kirche geprägt haben.
Ein „Kompaktkurs evangelisch“ wird angeboten. Auch ist eine Baumpflanzaktion vorgesehen gemäß dem Motto von Martin Luther: „…und wenn ich morgen stürbe, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“. In Kooperation mit dem städtischen Umweltbeauftragten können Bäume bestellt werden, die im Herbst 2017 anlässlich des Reformationsjubiläums gepflanzt werden sollen.
Es werden weitere Veranstaltungen geplant. Sie alle sind herzlich dazu eingeladen!  Herzlich grüßt Pfarrerin Stefanie Zerfaß
...

TSV Herbertingen -Abteilung Tischtennis

[ 8. Nov. 2016 - 11:07]
Die Abteilung Tischtennis spielt die 2. Saison mit einer 4. Mannschaft im Bezirk Donau. 6 Mannschaften kämpfen in dieser Klasse um die Meisterschaft. Zurzeit steht die Abteilung auf dem 1. Tabellenplatz. Dieser sollte bis zu Saisonende möglich sein.
"Spiel mal wieder Tischtennis"
Jeden Montag ab 19.00 Uhr in der Alemannenhalle stellt die Abteilung Zubehör z.B. Bälle zur Verfügung. Jeder Hobbyspieler ist herzlich Willkommen.
...

Jahresbericht -Arbeitskreis für Vogelkunde und Vogelschutz e.V.

[31. Okt. 2016 - 08:12]
Bericht aus der Bezirksstelle Oberschwaben 2016
mit Daten von Egon Müller, Herbertingen
Egon Müller (EM) über den erfolgreichen Verlauf der aktuellen Hilfsprogramme für den Vogelschutz in der Gemeinde Herbertingen und im Nahbereich.
 
Das Hilfsprogramm für die Schleiereule ist gleichbedeutend mit dem Forschungsprogramm für die Schleiereule auf der Probefläche um Herbertingen.
Probefläche = 660km², das ist ein Bereich von 120 Ortschaften, davon 77 Ortschaften mit 182 eingebauten Nisthilfen (Stand 2016). Das anhaltend warme und trockene, auch wechselhafte Wetter im Sommer mit einer Vermehrung der Feldmäuse führte bei der Schleiereule 2016 zu einem Bruterfolg bei 5 Paaren mit insgesamt 23 Jungvögeln.
Von 2001 bis 2016 wurden insgesamt 50 adulte und 775 nestjunge Schleiereulen beringt.
 
Das Hilfsprogramm für Mauersegler 2016 bezieht sich hier auf 6 Spezial-Nisthilfen bei Egon Müller am Haus in Herbertingen. Der 1. Mauersegler traf aus seinem afrikanischen Winterquartier am 30.04.2016 in Herbertingen ein, weitere folgten in den nächsten Tagen. 5  Altvögel waren bereits im vergangenen Jahr beringt worden. Der Älteste wurde am 20.05.2012 als Brutvogel im selben Kasten beringt, in dem er in diesem Jahr wieder brütete. 4 Paare hatten zusammen 11 Junge. Bis 23.07.2016 waren noch 15 Adulte, bis 23.07. noch 4 Adulte, bis 29.07. noch 2 Adulte fliegend unterwegs. Im Nistkasten befanden sich noch 3 Nestlinge, die am 02.08.2016 ausgeflogen sind.
Von 2001 bis 2016 wurden 91 Adulte + 147 Nestlinge = 238 Mauersegler beringt.
 
Das Hilfsprogramm für Schwalben 2016 umfasst eine Kolonie von Mehlschwalben bei Egon Müller an Haus in Herbertingen mit 30 Kunstnestern. Ankunft der 1. Mehlschwalbe aus dem afrikanischen Winterquartier am 30.03.2016 (2015 = 15.04.). Das ist normal.
Erstaunlicherweise kann man davon ausgehen, dass die wechselhafte Witterung im Frühjahr sich bei den Mehlschwalben nicht negativ auf den Bruterfolg auswirkte. Es gab 12 Erst- und 5 Zweitbruten mit 36 bzw. 15 Jungvögeln. Der Wegzug erfolgte in der letzten August-Woche. Einzelne sind erst am 24.09.2016 weggezogen.
 
Das Hilfsprogramm für Höhlenbrüter wurde 2008 begonnen. Interessierte Jungen und Mädchen hatten während dem „Kindersommer 2008“ aus vorgefertigten Hölzern 14 Nisthilfen für Höhlenbrüter zusammengebaut. Diese waren probeweise in einem Privatwald in Herbertingen-Süd aufgehängt worden. Zu  Aller Erstaunen wurden alle Nisthilfen sofort von Meisen und Kleibern belegt. Leider wurden die Nisthilfen aus Holz von Eichhörnchen und Siebenschläfern zernagt und damit zerstört. Sie wurden 2013 durch 20 Holzbeton-Nistkästen ersetzt. 2 größere Holzkästen für Kleiber und Eulen wurden hinzugefügt. Dagegen sind 3 Nisthilfen abhandengekommen und 1 Nistkasten ist  zerstört worden, die alsbald wieder ergänzt werden müssen.
 
Die aus solchen Hilfsprogrammen gewonnenen Test-Daten bieten der Gemeinde Herbertingen einen gewissen Einblick in die vogelkundliche Vielfalt unserer Heimat.                         EM und RM

 

...

Christi Himmelfahrt unter freiem Himmel

[ 9. Mai. 2016 - 08:02]
Es ist schon fast zur Tradition geworden, dass die beiden Kirchgemeinden von Marbach und Mieterkingen das Fest der Himmelfahrt Jesu Christi unter freiem Himmel feiern. Nachdem die Bitt-Prozessionen an den beiden Pfarrkirchen in Mieterkingen und Marbach gestartet sind, traf man sich auf halber Strecke zwischen den beiden Orten. Mitten in der Natur feierte Pfarrer Jürgen Brummwinkel bei herrlichem Sonnenschein aber heftigem Wind zusammen mit einer großen Zahl von Ministranten aus beiden Gemeinden und vielen Kirchengemeinde-mitgliedern einen festlichen Gottesdienst.

 

...

««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»

admin - Powered by MyNews 1.6.3



Hier können Sie alle Nachrichten als RSS-Feed abonnieren
(was ist ein RSS-Feed)